Heilende Begegnung mit dem inneren Kind

Viele von unseren alltäglichen Schwierigkeiten und unliebsamen Angewohnheiten wurzeln in unverarbeiteten und negativen Erfahrungen unserer Kindheit. Meistens bestehen diese aus einem Mangel an Liebe, aus Traumata oder aus einer schlimmen Schicksalserfahrung. Das ungeliebte und verletzte Kind von damals lebt in uns als Erwachsener weiter. Oft zieht es sich ängstlich oder traurig zurück oder es ist wütend und möchte etwas zerstören. Es wartet schon lange darauf, dass es von unserem liebevollen Erwachsenen verstanden, angenommen und geliebt wird. Nur so können seine Verletzungen heilen.

Elemente:

  • Körper- und Atemübungen
  • Aussöhnung mit unseren verdrängten Gefühlen
  • therapeutische und spirituelle Impulse
  • Tanz, Meditation und Ritual
  • Eucharistiefeier bzw. geistlicher Abschluss

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit und wenn möglich ein Kuscheltier oder etwas Liebgewordenes aus Ihrer Kindheit.

Infos bei Sr. Maria Illich unter +49 0157 38551957

Zur Rubrik

Datum
Von:
Bis:
Termin speichern
Veranstalter
Teilen

Die nächsten Termine

Fällt aus: Kurzexerzitien mit Bibliolog und Qi Gong

Wenn Worte lebendig werden, weil sie mit unseren eigenen Erfahrungen, mit unserem eigenen Leben gefüllt werden, dann nennen wir das im Bibliolog „das…

Einzelexerzitien mit Bibliodramaelementen

Exerzitien sind immer eine Zeit, in der ich Gottes Liebesgeschichte mit mir wieder neu in den Blick nehmen darf…wo ich achtsam werde für die…

Einzelexerzitien mit Bibliodramaelementen

Exerzitien sind immer eine Zeit, in der ich Gottes Liebesgeschichte mit mir wieder neu in den Blick nehmen darf…wo ich achtsam werde für die…