Neuer Generalsuperior für die Steyler Missionare

Pater Anselmo Ricardo Ribeiro SVD
Mit Pater Anselmo Ricardo Ribeiro SVD wurde erstmals ein Brasilianer zum Generalsuperior

Pater Anselmo Ricardo Ribeiro SVD wurde für zunächst sechs Jahre zum Generalsuperior gewählt | Foto: SVD Generalate Media Department

Pater Anselmo Ricardo Ribeiro SVD wurde auf dem 19. Generalkapitel der Gesellschaft des Göttlichen Wortes in Nemi zum neuen Generaloberen gewählt

Die Steyler Missionare haben einen neuen Generalsuperior: Der Brasilianer Pater Anselmo Ricardo Ribeiro SVD wird die weltweit tätige Ordensgemeinschaft bis 2030 leiten. Er ist damit der erste Lateinamerikaner in der Geschichte der Steyler Missionare, der diese Funktion innehat.

Die Delegierten wählten den neuen Oberen am Donnerstag, 4. Juli 2024, beim 19. Generalkapitel in Nemi südlich von Rom. Pater Ribeiro folgt dem Indonesier Pater Paulus Budi Kleden SVD nach, der die Steyler Missionare in den vergangenen sechs Jahren als Generalsuperior leitete und im Mai 2024 von Papst Franziskus zum Erzbischof der Erzdiözese Ende auf der Insel Flores in Indonesien ernannt worden war.

Pater Anselmo Ricardo Ribeiro wurde 1974 in Rio de Janeiro, Brasilien, geboren. Er trat 1998 bei den Steyler Missionaren ein. 2005 wurde er zum Priester geweiht. 2001 bis 2002 absolvierte er einen missionarischen Einsatz in Chiapas, Mexiko. Von 2005 bis 2008 wirkte er als Priester in einer Pfarre in Brasilien. Von 2008 bis 2010 studierte Ribeiro Kommunikation und Journalistik. Gleichzeitig war er im Provinzrat der Provinz Brasilien Nord, deren Provinzial er von 2011 bis 2016 war. 2017 absolvierte er ein Studium in Management und Führung. Das Generalkapitel 2018 wählte Pater Ribeiro in den Generalrat, dem er aktuell angehörte.

153 Teilnehmer in Nemi

Bei der Wahl des Generalsuperiors waren 120 Kapitulare wahlberechtigt. Insgesamt 153 Teilnehmer aus 31 Ländern nehmen an den Beratungen des 19. Generalkapitels der SVD teil. Neben den Oberen und Delegierten der Provinzen, auch Beobachter und Gäste wie Steyler Missionsschwestern und Vertreter der Steyler Laienpartner. Das Generalkapitel ist das oberste gesetzgebende Gremium der Ordensgemeinschaft und tagt alle sechs Jahre. 2024 steht es unter dem Motto „So soll euer Licht vor den Menschen leuchten (Mt 5,16): Treue und kreative Jünger in einer verwundeten Welt“.

Zu weiteren Mitgliedern des Generalrats wurden Xavier Thirukudumbam (Indien), Michael Ertl (Deutschland), Eryk Koppa (Polen), Yulius Yasinto (Indonesien), Fabian Mate Kalaluka (Sambia) und Jerome A. Marquez (Philippinen) gewählt.

Bis zum Ende des Generalkapitels am 14. Juli 2024 werden die Kapitulare ein Abschlussdokument erarbeiten, das die zukünftige Ausrichtung der Ordensgemeinschaft festlegt.

Mehr über die Arbeit der Steyler Missionare lesen Sie in unserer Zeitschrift

Zur Zeitschrift

Zur Rubrik

Teilen